Deutscher Motorschirm Pokal 2015

Der Deutsche Motorschirm Pokal 2015  war aus Sicht vieler Piloten, Hersteller, Flugschulen und Importeure ein großer Erfolg.
Bis auf zwei Gewitter am Samstag herrschten teilweise perfekte Flugbedingungen. Einige Piloten brachten es auf 15 Flugstunden und mehr. Zudem gab es einen neuen Deutschen Rekord im Massenfliegen mit 90 Piloten, die gleichzeitig in der Luft waren.  Und das Beste: es gab keine Unfälle! Den Film-Award gewann Benedikt Bös mit seinem Kurzfilm "Dubai". Den Streckenflugpokal sicherten sich Axel Manteuffel und Lutz Civozki mit einer Flugstrecke von 253,11 km. 

______________________________


Internationaler Treff der leichten Luftsportgeräte 

Der größte Event der leichten Luftsportgeräte im deutschsprachigen Raum findet vom 26. bis 28. Juni auf dem Verkehrslandeplatz Ballenstedt/ Quedlinburg statt. Erneut ist der DULV-Organisator des Events, in dessen Mittelpunkt Motorschirme, leichte Drachen-Trikes und Dreiachser stehen werden. Aufgrund der vielfältigen Aktivitäten lohnt aber auch für die übrigen ULér ein Anflug.

Austragungsort

Der Verkehrslandplatz Ballenstedt/Quedlinburg liegt am nördlichen Rand des Harzes und ist unter anderem für alle Ultraleichtflugklassen zugelassen. Für Motorschirmpiloten steht an den veranstaltungstagen eine rund 20 bis 30 ha große Wiesenfläche für Starts und Landungen, in der Zeit von 6.00 bis 21.30 Uhr, zur Verfügung. Das Areal grenzt direkt an die Messestände sowie dem Campingareal. Das bedeutet kurze Laufwege. Darüber hinaus zeichnet sich das Gelände durch eine weitere Eigenschaft aus. Durch die umliegenden Höhenzüge waren in der Vergangenheit selbst dann noch Flüge mit Motorschirmen in den Morgen- oder Abendstunden möglich, als Windstärken von 3 bis 4 Beaufort angekündigt waren.

Alle anderen an- und abfliegenden ULér können die 800 Meter langen Gras- und Asphaltbahnen während der üblichen Betriebszeiten nutzen. Lediglich während des 1/8 Mile-Race der Boss Hoss Biker am Samstag dem 27. Juni um 14.00 Uhr, wird die Asphaltbahn für kurze Zeit gesperrt.

IMG_6875

Brifing-Teilnahme

Zur Sicherheit und um unnötige Beschwerden durch 

Anlieger zu vermeiden, ist jeder Motorschirmpilot, der in Ballenstedt an den Veranstaltungstagen des DMP, fliegen möchte verpflichtet, an einem kurzen Briefing teilzunehmen. Im Rahmen des Briefings wird über die Besonderheiten am Platz und der Umgebung informiert. Durch die Teilnahme am Briefing wird wie gewohnt das Motorschirmfliegen ohne Flugfunk ermöglicht. Weitere Voraussetzungen für das Fliegen in Ballenstedt sind eine gültige Motorschirmlizenz, eine abgeschlossene Halterhaftpflichtversicherung sowie eine Ausrüstung, die dem § 11 Abs. 1, 2 oder 4 der LuftGerPV entspricht. Ausländische Piloten die über keinen mustergeprüften Motorschirm verfügen, können bei Vorlage einer FAI Lizenz und einer ausreichenden Haftpflichtversicherung (Mindestdeckungssumme 1 Mio. €) auch in Ballenstedt starten und landen. Sofern bei ausländischen Piloten in ihrem Heimatland eine Zulassung/Musterprüfung vorgeschrieben ist, ist diese vorzuweisen. Rettungsgerät und Helm sind für alle Piloten obligatorisch.

Outdoor-Messe
Die große Outdoor-Meese ist erneut ein wesentlicher Veranstaltungsfaktor, zu der viele namhafte Firmen aus dem Bereich der leichten Luftsportgeräte zugesagt haben (siehe Sponsoren). Darüber hinaus informieren mehrere Flugschulen, Gleitsegelhersteller und Equipment-Zulieferer, über ihre Angebote. Und wer weiß, möglicherweise gibt es die eine oder andere Weltpremiere zu erblicken. 

In vielen Fällen können die Messebesucher, die diversen Schirme oder Motoren nicht nur ansehen, sondern auch gleich auf dem Flugplatz ausprobieren, sofern eine Musterprüfung der Luftsportgeräte, eine entsprechende Fluglizenz und eine Halterhaftpflichtversicherung vorliegen. Darüber hinaus erhalten Interessierte im Rahmen von Rundflügen in doppelsitzigen Motorschirm-Trikes, ein Bild vom Motorschirmflug.
Wer möchte, kann seinen Retter direk

t aus dem aufgehängten Motorschirm werfen und bei der Harzer Gleitschirmschule packen lassen (Rundkappe 30 €, Kreuzkappe 40 €). Eine Voranmeldung über die Flugschule ist erwünscht. Wie gewohnt steht das Serviceteam von Fresh Breeze für kleine Reparaturen an Rucksackmotoren oder Motorschirmtrikes sowie Überprüfungen des Xcitor (inkl. 100 Stunden Check) zur Verfügung.

IMG_6875

Gebrauchtmarkt

Im Rahmen der Messe wird es erneut einen fest eingerichteten Bereich für den Verkauf privater Luftsportgeräte geben. Damit die Größe der entsprechenden Fläche geplant werden kann, bitten wir uns die jeweiligen Verkaufsabsichten im Voraus mitzuteilen: thomas1.keller@t-online.de

Streckenflugwettbewerbe
Erneut wird die weiteste Anreise per Motorschirm (Fußstart und Trike) sowie einem Drachen-Trike prämiert. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt je Klasse 3 Fluggeräte. Neben einer Trophy erhalten die Sieger je 150 € als Siegprämie. Für die Plätze 2 bis 3 werden Sachpreise vergeben. Der Anflug ist mit einem Flight-Logger zu dokumentieren. Sollte der Flug zwecks Landung unterbrochen werden, ist von gleicher Stelle wieder zu starten. Die Fluganreise kann bis zum 27. Juni (15.00 Uhr Lokalzeit) durchgeführt werden. Die Pokal- bzw. Preisübergabe erfolgt am Abend des 27. Juni im Rahmen der großen Fliegerparty.

Lokale Wettbewerbe/Massenfliegen
Neben Flugvorführungen diverser Hersteller, stehen auch wieder abendliche Fun-Wettbewerbe auf dem Programm. Es wird getrennte Wertungen für Wettbewerbspiloten und Einsteiger geben. Am Abend des 27. Juni ist erneut das Massenfliegen aller anwesenden Piloten vorgesehen. Möglicherweise gelingt es den Rekord von 2010 zu überbieten, bei dem 78 Piloten zeitgleich über Ballenstedt flogen. Die Moderation übernimmt wie gewohnt Willi Horka.

Film-Festival
Zum Film-Festival können Filmbeiträge eingereicht werden, die das Motorschirmfliegen oder das Fliegen mit anderen leichten Luftsportgeräten als Inhalt haben. Die max. Länge liegt bei 10 Minuten. Die Filme sind bis zum 31. Mai 2015 an Organisationsleiter Thomas Keller (Sandweg 5, 38551 Ribbesbüttel) einzusenden. Die Vergabe eines Awards sowie einer Siegerprämie in Höhe von 200 € erfolgt am Abend des 27. Juni. Die Filmbeiträge werden wie gewohnt vom Publikum und einer Jury bewertet. Durch die Teilnahme werden die Urheberrechte nicht angetastet.

Unterhaltungsprogramm

Ein Ereignis der besonderen Art findet am Samstag dem 27.06. um 14.00 Uhr statt. Hier treffen sich zahlreiche Boss Hoss Fahrer, um mit rasanter Fahrt über die 1/8 Meile, den Sieger zu ermitteln.

Die Abende des 26. und 27. Juni stehen im Zeichen der Fliegerparties. Für Unterhaltung im Hangar sorgt u.a. DJ Olaf und sein Team.

Weitere Unterhaltungspunkte und Vorträge befinden sich derzeit in der Vorbereitung.

Massageservice
Für die Nacken- und Rückengeplagten Flieger bietet die ausgebildete REIKI — Meisterin und Therapeutin Michael Brouwer in diesem Jahr einen Massageservice vor Ort an. DULV-Mitglieder erhalten einen Nachlass von 10%.

Essen/Sanitäre Einrichtungen

Für das leibliche Wohl wird ganztags im Fliegerhorst oder an den Ständen im Eventbereich gesorgt. Für die Besucher und Camper stehen Toiletten und Duschen zur Verfügung. Wenn alles nach Plan verläuft, werden zum DMP bereits die neuen sanitären Einrichtungen zur Verfügung stehen.

Security/Erstversorgung
Für die nächtliche Sicherheit sorgt ein Securityunternehmen. Für das Flugequipment wird ein abgesperrter, bewachter Bereich zur Verfügung stehen. Zusätzliche Security für die Messe-Stände kann über die Organisationsleitung individuell hinzu gebucht werden. Für den Notfall steht eine Erste Hilfe Versorgung des Roten Kreuz in der Zeit von 6.00 bis 21.45 Uhr zur Verfügung.

Gebühren

· Für sämtliche Starts- und Landungen mit Motorschirmen in der Zeit vom 26. bis 28. Juni wird vom Flugplatzbetreiber eine Flatrate in Höhe von 50 € erhoben. Unabhängig davon, wie oft mit dem Motorschirm gestartet oder gelandet wird. DULV-Mitglieder zahlen eine vom Verband subventionierte “Flatrate“ von lediglich 25 €.

· Für Motorschirmpiloten die erst am Samstag anreisen, gilt es eine vergünstigte Sonderregelung.

· Piloten, anderer UL-Muster rechnen die Starts- und Landungen mit der Flugplatzleitung direkt ab.

· Je Nacht werden 7 € Campinggebühren pro Person erhoben. Die Gebühr beinhaltet den Stellplatz für Wohnwagen, Wohnmobil oder Zelt sowie den Zutritt zu den sanitären Einrichtungen. „Nichtflieger“ zahlen lediglich die Campinggebühr.

· Für Kinder wird keine Gebühr erhoben.

· Strom wird wie gewohnt zur Verfügung stehen.

· Feste Stellplätze mit Stromanschluss für Wohnwagen oder Caravans sollen rechtzeitig über die Flugplatzleitung reserviert werden.


See you in Ballenstedt

Thomas Keller und das DMP Team


IMG_2142


Erstellt von Thomas Keller am 30.06.2015 08:22