UL-Festival und DMP

Großer UL-Szene-Treff in Ballenstedt

Vom 23. bis 25. Juni 2017 trifft sich die UL-Szene in Ballenstedt. Was über mehrere Jahre hinaus als reine Motorschirm-Veranstaltung durchgeführt wurde, wird in diesem Jahr zu einem großen UL-Festival ausgeweitet, bei der der Deutsche Motorschirm Pokal weiterhin fester Bestandteil ist. Durch die Ausweitung möchten wir die UL-Szene sowie die DULV-Mitglieder über die UL-Klassen hinaus, noch weiter zusammenbringen. Insbesondere vor dem Hintergrund, das heute viele Piloten mehrere UL-Muster fliegen. Outdoor-Messe, UL-Film-Award, Streckenflugpokale für die weiteste Fluganreise mit dem UL, Motorschirm-Massenfliegen oder die abendlichen Fliegerpartys sind nur einige der Veranstaltungshighlights.


Veranstaltungsort

Der Verkehrslandeplatz Ballenstedt/Quedlinburg liegt am nördlichen Harzrand und bietet eine ausgezeichnete Infrastruktur, für einen Flugevent dieser Größenordnung. Der Platz ist für Ultraleichtflugzeuge gemäß § 6 des LuftVG zugelassen. Neben der großen Start- und Landefläche für Motorschirme bleiben die Gras- und Asphaltbahnen für die gesamte Veranstaltungsdauer für den UL-Betrieb geöffnet. Platz -Koordinaten 51° 44,77' E 11° 13,75' (Flugplatzfrequenz: 122.700).

UL-Outdoor-Messe

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht eine Outdoor-Meese, in dessen Rahmen ein großer Teil der führenden Motorschirmhersteller und -Importeure ihre Produkte präsentieren werden. In diesem Jahr werden darüber hinaus auch andere UL-Muster ausgestellt (u.a. Dreiachser und UL-Helikopter). Da sich die Liste der Aussteller sukzessive ergänzt, lohnt ein Blick auf die entsprechende Website. Die Harzer Gleitschirmschule ermöglicht es wieder, dass Motorschirmpiloten, an einem Kran aufgehängt, ihre Rettung werfen können. Natürlich werden im Nachgang die Rettungen wieder zu einem speziellen Messepreis gepackt. Im Rahmen der Messe wird es in diesem Jahr auch wieder einen Bereich für private Motorschirmverkäufe geben. D.h.: Interessierte können gebrauchte Flugausrüstungen auf ihren Betriebszustand überprüfen und ggf. vor Ort ausprobieren. Damit die Größe der entsprechenden Fläche geplant werden kann, bitten wir uns die jeweilige Verkaufsabsicht im Voraus mitzuteilen.

UL-Film-Festival

Am Festival können Filmbeiträge (oder in sich geschlossenen Filmausschnitte) teilnehmen, die das Fliegen mit Ultraleichtflugzeugen zum Inhalt haben. Die Beiträge sollten die Länge von 8 Minuten nicht übersteigen. Die Filme sind als DVD bis zum 31. Mai 2017 an Organisationsleiter Thomas Keller, Sandweg 5, 38551 Ribbesbüttel einzusenden. Die Vergabe eines Awards sowie der Siegerprämie in Höhe von 150€ erfolgt am Abend des 24. Juni, wo die Filmbeiträge vom Publikum bewertet werden. Durch die Teilnahme werden die Urheberrechte nicht angetastet.

Streckenflugwettbewerbe

Im Rahmen des UL-Festivals werden die weitesten Fluganreisen zum Flugplatz Ballenstedt in drei UL-Klassen prämiert: Motorschirm, Drachen-Trike und Tragschrauber/Dreiachser/UL-Helikopter. Die Mindestteilnehmerzahl für eine Wertung beträgt je Klasse drei Fluggeräte. Neben einer Trophy erhalten die Sieger je 100€ als Siegprämie. Für die Plätze 2 und 3 werden Sachpreise vergeben. Der Anflug ist mit einem Flight-Logger zu dokumentieren. Sollte der Flug zwecks Landung unterbrochen werden, ist von gleicher Stelle wieder zu starten. Gewertet wird die gerade Strecke zwischen dem Ort des Abflugs und dem Flugplatz Ballenstedt. Die Fluganreise kann bis zum 24. Juni (15.00 Uhr Lokalzeit) durchgeführt werden. Die Pokal- bzw. Preisübergabe erfolgt am Abend des 24.06. im Rahmen des Film-Award (ca. 22.30 Uhr).

Wettbewerbe/Massenfliegen

Neben Flugvorführungen diverser Hersteller, stehen auch wieder abendliche Fun-Wettbewerbe auf dem Programm. Darüber hinaus ist am Abend des 24. Juni erneut das Massenfliegen aller anwesenden Piloten vorgesehen. Möglicherweise gelingt es den Rekord von 2015 zu überbieten, bei dem 90 Motorschirme zeitgleich über dem Flugplatz Ballenstedt flogen.

“Freies Fliegen“

Im Rahmen des UL-Festivals kann jeder lizensierte und haftpflichtversicherte UL-Pilot nach Herzenslust den Harz oder das Harzer Vorland mit seinem Luftsportgerät selber aus der Luft erkunden. Großflächige Start- und Landeplätze liegen in unmittelbarer Nähe zum Campingareal. Für Motorschirmpiloten steht eine rund 20 bis 30 ha große Wiesenfläche zur Verfügung. Alle ULér können die 800 Meter langen Gras- und Asphaltbahnen in der Zeit von 6.00 bis 21.30 Uhr nutzen. Durch die umliegenden Höhenzüge waren in Ballenstedt bei vergangenen DMP´s selbst dann noch Flüge mit Motorschirmen in den Morgen- oder Abendstunden möglich, als Windstärken von 3 bis 4 Beaufort angekündigt wurden.

Zur Sicherheit und um unnötige Beschwerden durch Anlieger zu vermeiden, ist jeder Motorschirmpilot der in Ballenstedt fliegen möchte verpflichtet, an einem kurzen Briefing teilzunehmen, in dessen Rahmen über Besonderheiten am Platz und der Umgebung informiert wird. Durch die Teilnahme am Briefing wird wie gewohnt das Motorschirmfliegen ohne Flugfunk ermöglicht. Weitere Voraussetzungen für das Fliegen in Ballenstedt sind eine gültige Motorschirmlizenz und eine abgeschlossene Halterhaftpflichtversicherung. Ausländische Piloten können z.B. durch Vorlage eines ausländischen UL-Scheins oder einer FAI Lizenz sowie einer ausreichenden Haftpflichtversicherung (Mindestdeckungssumme 1 Mio. €) auch in Ballenstedt starten und landen. Rettungsgerät und Helm sind für alle Motorschirmpiloten Pflicht.

Fliegerparties

Am Abend des 23. Juni findet ab 21.30 Uhr im Veranstaltungshangar eine große Fliegerparty statt. Für musikalische Unterhaltung sorgt die Gifhorner Rock-Pop-Band „Reanimation“ (www.reanimationmusic.com). Zum Repertoire gehören Rock-und Pop-Songs von u.a. Liquido, Bon Jovi, Ray Charles oder ED Sheeran, die entweder gecovert oder eigeninterpretiert gespielt werden. Auch eigene Songs gehören zum Programm. Im Anschluss an den Film-Award am 24.06. ist ein Party-Ausklang mit DJ vorgesehen.

Security/Erstversorgung

Für die nächtliche Sicherheit sorgen mehrere ein Security-Personen. Es wird auch einen bewachten Bereich für Motorschirme in der Zeit von 21.30 bis 6.30 Uhr geben. Für den Notfall steht eine Erste Hilfe Versorgung des Roten Kreuz in der Zeit von 6.00 bis 21.45 Uhr zur Verfügung. Und damit ein wenig ausgeschlafen kann, gilt erneut das Gentleman´s Agreement: kein Start vor 6.00 Uhr.

Gebühren

Für sämtliche Starts- und Landungen in der Zeit vom 22. bis 25. Juni wird vom Flugplatzbetreiber eine Flatrate in Höhe von 50 € für Motorschirme erhoben. Unabhängig davon, wie oft mit dem Motorschirm gestartet oder gelandet wird. DULV-Mitglieder zahlen eine vom Verband subventionierte “Flatrate“ von lediglich 30 €. Für Piloten die erst am Samstag anreisen, gilt es eine vergünstigte Sonderregelung (25 €/15 € für DULV-Mitglieder). Piloten, anderer UL-Muster rechnen die Starts- und Landungen mit der Flugplatzleitung direkt ab (4 € je Landung). Je Nacht werden 6 € Campinggebühren pro Person erhoben. Die Gebühr beinhaltet den Stellplatz für Wohnwagen, Wohnmobil oder Zelt sowie den Zutritt zu den sanitären Einrichtungen. „Nichtflieger“ zahlen lediglich die Campinggebühr. Für Kinder wird keine Gebühr erhoben. Strom wird wie gewohnt zur Verfügung stehen. Für das leibliche Wohl wird vor Ort wird gesorgt. Entweder an den Ständen im Eventbereich oder im Fliegerhorst, wo auch ein Frühstück angeboten wird. Feste Stellplätze mit Stromanschluss für Wohnwagen oder Caravans sind ebenfalls vorhanden. Eine rechtzeitige Reservierung über die Flugplatzleitung wird empfohlen.

See you in Ballenstedt

Das DMP Team und Thomas Keller

DMP

Autor
Kremena Ivanova